Friedo und das Drachentaxi- Freunde gibt es überall!


Ab dem 30.09.2021 im Handel erhältlich!

 

Kinderbuch zum Thema Anderssein, Einsamkeit und Diversität.

Mit Konzept und llustrationen von Birgit Brühmüller. 

Sie dürfen gespannt sein. JETZT VORBESTELLEN ÜBER MAIL ODER ÜBER Verlag Daniel Funk!

  • Form: Lay-Flat-Pappe A5
  • auch als eBook (.mobi/.epub)
  • 48 Seiten
  • mit farbigen Illustrationen von Birgit Brühmüller
  • Veröffentlichung: 30.09.2021
  • Herausgeber: Verlag Daniel Funk
  • ISBN:978-3-9821736-8-9
  • Preis: 14.95 EURO

Darum geht es:

Wir wissen nicht genau, wo Friedo eigentlich herkommt. Er wächst als Findelkind in der Burg Funkelstein bei den Fleddericks auf. Die Fleddericks sind kleine Vampire und nehmen den kleinen Friedo als Familienmitglied auf. Friedo ist immer müde, weil er in der Nacht doch schlafen will, wenn die Fleddericks alle wach sind. Eines Tages fällt Friedo vom Drachentaxi der Fleddericks herunter und wacht in einer völlig anderen, hellen und sonnigen Welt wieder auf. Alle Tiere dort kümmern sich um ihn. Friedo findet neue Freunde und ist glücklich. Am Abend kehrt er aber zurück zu den Fleddericks und berichtet von seinen tollen neuen Erlebnissen.

Die Kernbotschaft:

Beim Vorlesen des Büchleins können ältere Geschwister, Eltern und andere Erwachsene viele Gedanken verfolgen. Wir werden in eine Welt hineingeworfen, die wir uns nicht aussuchen können. Manchmal haben wir das Gefühl, wir würden in diese Welt überhaupt nicht hineinpassen. Manchmal kann auch das Gefühl aufkommen, dass wir sogar in unsere Familie nicht richtig hineinpassen. Auch diese Welt ist nicht stabil, es kann vorkommen, dass wir plötzlich in einer anderen Welt wieder aufwachen. Wir finden Freunde an Orten, wo wir dies gar nicht erwartet haben. Alle Menschen sind anders und doch kann es auch in dieser schwierigen Welt Freundschaft und Liebe geben, zwischen Menschen, die ganz anders sind.

Verschiedene Interpretationsebenen

Auch Kinderbücher können viele verschiedene wichtige Ebenen haben. Besonders berühmt ist in dieser Hinsicht der "kleine Prinz" von Antoine de St. Exupery, den ein Kleinkind ebenso mit großer Freude anschauen kann wie ein Professor der Philosophie. Auch Friedos Geschichte hat eine Vielzahl von verschiedenen Schichten, die in der Folge kurz angerissen sein sollen:
Ebene 1: 
Das Büchlein ist wunderbar gezeichnet. Schon kleine Kinder können sich die vielen Details in den Zeichnungen anschauen wie in einem Wimmelbuch; sie können diese benennen, können bestimmte Tiere und Gegenstände suchen und zeigen oder Farben lernen.
Ebene 2: 
Die Geschichte ist gut vorlesbar, auch für drei und vierjährige Kinder spannend. Wir haben das ausprobiert.
Ebene 3:
Friedo erlebt spannende Abenteuer in seinen verschiedenen Lebensbereichen. Für die Kinder ist das interessant, ob man denn mit kleinen blutsaugenden Vampiren oder mit anderen Tieren zusammen leben kann, was man da für Abenteuer erleben kann  und ob das denn für sie selbst auch funktionieren könnte. Gerne möchte man wissen, wie die Geschichte ausgeht.
Ebene 4: 
Auch was wir essen, trägt dazu bei, wie wir sind ("Du bist, was Du isst"). Im Garten der netten Tiere beobachtet Friedo genau, welche Lebensmittel gesund sind und die Tiere besonders stark machen. Diese Lebensmittel sucht er dann für sich selbst aus. Gesunde Pflanzen sind besonders gut ! Umweltbewusste Ernährung (Negative Ausweirkungend der Massentierhaltung versus vegetarische Ernährung) ist auch ein Thema.
Ebene 5:
Manchmal fühlen wir uns falsch in der Welt, in der wir leben, sogar in unserer Ursprungsfamilie. Wir können uns wie Außerirdische im eigenen häuslichen Umfeld vorkommen.
 
Ebene 6:
Diversität ist eine Grundeigenschaft des Lebens. Friedo passt eigentlich nicht zu den Fredolins oder Fleddericks, auch nicht zu den netten Tieren im Garten. Jeder ist anders. Aber gerade die Diversität ist schön und interessant und bereichert das Leben.
Ebene 7: 
Friedo ist geworfen in das Sein, zum einen vor das Haus seiner Gastfamilie, zum anderen in den Garten der freundlichen Tiere beim Sturz vom Drachentaxi. Wir suchen uns nicht aus, wer wir sind, wir suchen uns nicht aus, wo und in welcher Zeit wir leben, wir suchen uns nicht aus, in welcher Familie wir leben. Aber auch unter der Bedingung der Geworfenheit, die den Mangel an Freiheit beinhaltet und voraussetzt, gibt es positive und schöne Entwicklungen, Freundschaften und verlässliche Beziehungen.
 

Praxis Prof. Dr. König

Verein Neuro-Kids

Verlag Daniel Funk

Adressverzeichnis Autismus



Sie finden mich auch auf