Das Gesundheitswesen IM FREIEN FALL - Bilanz 20-jähriger deutscher Gesundheits- Spar- Politik


  • Form: Softcover A5
  • auch als eBook (.mobi/.epub)
  • 200 Seiten
  • mit farbigen Illustrationen von Eva Gillmann und Birgit Brühmüller
  • Veröffentlichung: 15.04.2021
  • Herausgeber: Verlag Daniel Funk
  • ISBN: 978-3-9821736-9-6
  • Preis: 17,95 EURO

VÖ: seit 15.04.2021 überall im Handel erhältlich!


In diesem Buch schildert Dr. Shazi-König die Erfahrungen und gängigen Repressalien gegenüber Kassenärzten. Ebenso macht sie auf Versorgungsmissstände in allen Gesundheitsbereichen aufmerksam und beleuchtet kritisch den eingeschlagenen Weg der Ökonomisierung. Ihr Appell im Rahmen der Initiative „Gesundheit ist kein Business!“ lautet klar, dass Gesundheit Daseinsvorsorge bleiben muss und der eingeschlagene Weg mit katastrophalen Sparmaßnahmen falsch war, wie uns die COVID-19-Krise eindrücklich vor Augen führt. Sie plädiert für ein Frühwarnsystem und gezielte Maßnahmen für schutzbedürftige Gruppen statt unüberlegter politischer Schnellschüsse und radikaler Maßnahmen, die zu massiven Kollateralschäden und existenzvernichtenden Konsequenzen für Selbstständige geführt haben.

Ist Deutschlands Gesundheitssystem wirklich so großartig wie sein Ruf?

 

Sie haben in den letzten Monaten einen Arzttermin erst in 6 oder 12 Monaten erhalten? Sie wollten zu einem Facharzt gehen, bei dem Sie längere Zeit nicht waren, und haben dabei festgestellt, dass die Praxis ohne Nachfolger geschlossen wurde? Sie haben Verwandte oder Freunde in der Klinik besucht und haben den Kopf geschüttelt über die Arbeitsbelastung der Pflege und der Ärzte und die Auswirkungen auf die Patientenversorgung?

 

NEIN- Ihre Gegend, Ihr Ort, Ihre Stadt sind keine Ausnahme! Sie hatten nicht Pech. Sie haben lediglich erlebt, was in den letzten 20 Jahren die Ökonomisierung, Über-Bürokratisierung und Misshandlung von den Mitarbeitern in den Gesundheitsberufen durch die Politik aus einem früher ausgezeichneten Gesundheitssystem gemacht haben.

Aktuell befinden wir uns nicht nur inmitten der COVID-Pandemie, sondern vor allem leider auch mitten im Wahlkampf und das Thema wird leider instrumentalisiert für Machtzwecke. Wir haben allerdings genau jetzt die Chance Veränderungen zu bewirken und darüber abzustimmen, ob wir die aktuelle Gesundheitspolitik so fortführen möchten.

 

Wir Ärzte erleben im Alltag hautnah die Missstände im Gesundheitswesen. Jede fünfte Praxis sucht händeringend qualifizierte MFAs, der Pflegenotstand ist immanent, die Ökonomisierung treibt Blüten. In fünf Jahren werden die Hälfte der Haus- und Kinderärzte in Rente gegangen sein. Das DRG-System zwingt Kliniken in die Knie.

 

Die Politik verschließt vor alldem die Augen, während gerade die Pandemie das Versagen vor Augen geführt hat. Die Ökonomisierung, Über-Bürokratisierung und Misshandlung der in der Medizin tätigen Kräfte ist unerträglich geworden. Vollmundige Versprechen von Plänen zur Bekämpfung des Pflegenotstandes sind leere Floskeln geblieben.

 

Wir haben erlebt, wie in Praxen und Kliniken Desinfektionsmittel-, Ressourcenknappheit oder Mangel an Schutzausrüstung herrschte. Wir haben gesehen, dass bereits seit 8 Jahren existente Pandemiepläne in einer Schublade verschwunden sind. Wir erleben die Gängeleien, die Regresskeule und den Druck der Ökonomisierung tagtäglich und sind gefangen im Hamsterrad der Bürokratie. Gleichzeitig erfahren wir Diskriminierung bei der Ausgabe von Impfstoffen, uns wird die Kompetenz aberkannt, zur Ablenkung werden Impfzentren eingerichtet, die jedoch gänzlich versagen - bezahlen müssen wir die Katastrophen indes immer selbst. Das Gesundheitssystem ist längst nicht mehr Daseinsvorsorge, sondern zum knallharten Business und zum Selbstbedienungsladen für KV-Bosse und Kassenfunktionäre verkommen.

 

Der Leidtragende ist am Ende der Patient. Die Gesellschaft ist gespalten.

 

Ich freue mich Ihnen mein druckfrisch erschienenes Buch präsentieren zu dürfen und bin gespannt auf Ihr Feedback.

 

Das Buch nimmt Sie mit auf eine Reise durch die dunklen Sphären der Medizin und bildet unseren Alltag ab. Erwachen Sie mit mir aus dem Traum des einstigen vermeintlich weltbesten Gesundheitssystems!

 

Dieses Buch beleuchtet dies aus der Sicht einer Betroffenen. Über einen persönlichen Bericht will die Analyse aber hinausgehen. Deshalb werden die Entwicklungen dargestellt für die verschiedenen Bereiche des Gesundheitswesens, für die Pflege, Ärzte in der Klinik wie in der Praxis, für das öffentliche Gesundheitswesen, die Apotheken und die Patienten, besonders für die chronisch Kranken.

Erkenntnis ist bekanntlich der erste Weg zur Besserung. Das Buch will daher die Probleme benennen, weil das Benennen der Probleme und Ursachen der erste Schritt ist, um Lösungen zu suchen und zu finden. Das Schönreden aller Fehlentwicklung durch die Politik und die Krankenkassen nützt nichts, sondern schadet und verhindert zielführende Lösungen.

 

Wenn die Fehlentscheidungen der letzten 20 Jahre nicht korrigiert werden, wird uns die nächste Pandemie ungleich härter und schlimmer treffen. Unser weiter reduziertes Gesundheitswesen wird keine Chance mehr haben, für die Menschen die notwendigen Hilfen sicherzustellen. Wir müssen verstehen und handeln. JETZT!

 

Ich hoffe insbesondere auf das Tätigwerden der Politik für ein zukunftsorientiertes und starkes Deutschland. Kosmetik und Schönfärberei beseitigt nicht den Pflegenotstand und Fachkräftemangel.

 

Lassen Sie uns gemeinsam kämpfen für ein gerechtes, geeintes und gesundes Deutschland!

 

Werden wir etwas aus der Corona- Pandemie lernen?

Introduction of the German book „Medical Healthcare system in free fall”

In this book, Dr. Shazi-König describes the experiences and common reprisals against panel doctors. She also draws attention to the lack of care in all areas of health and critically examines the path of economisation that has been taken. Her appeal in the context of the initiative "Health is not a business!" is clearly that health must remain a service of general interest and that the path taken with disastrous austerity measures was wrong, as the COVID 19 crisis impressively shows us. She pleads for an early warning system and targeted measures for vulnerable groups instead of ill-considered political snapshots and radical measures that have led to massive collateral damage and existence-destroying consequences for the self-employed.

Is Germany's health system really as great as its reputation?

In the last few months you have not received a doctor's appointment as late as 6 or 12 months? You wanted to go to a specialist you haven't been to for a long time, only to find that the practice has closed without a successor? Visited relatives or friends in hospital and shook your head at the workload of nurses and doctors and the impact on patient care?

NO- your area, your town, your city are no exception! You have not been unlucky. You have merely experienced what economisation, over-bureaucratisation and mistreatment of health workers by politicians have done to a formerly excellent health system over the last 20 years.

Currently, we are not only in the midst of the COVID pandemic, but above all, unfortunately, we find ourselves in the midst of an election campaign and the issue is unfortunately being instrumentalised for power purposes. However, right now we have the chance to bring about change and to vote on whether we want to continue with the current health policy.

We doctors experience the shortcomings in the health system first hand in our daily lives. Every fifth practice is desperately looking for qualified MFAs, the nursing crisis is immanent, economisation is rampant. In five years, half of the general practitioners and paediatricians will have retired. The DRG system is bringing hospitals to their knees.

Politicians turn a blind eye to all this, while the pandemic has just demonstrated the failure. The economisation, over-bureaucratisation and mistreatment of those working in medicine has become unbearable. Full-bodied promises of plans to combat the nursing crisis have remained empty phrases.

We have witnessed disinfectant shortages, resource shortages or lack of protective equipment in practices and clinics. We have seen that pandemic plans that had existed for 8 years have disappeared in a drawer. We experience the hounding, the recourse and the pressure of economisation on a daily basis and are caught in the hamster wheel of bureaucracy. At the same time, we experience discrimination in the distribution of vaccines, we are denied competence, vaccination centres are set up as a distraction, but they fail completely - and we always have to pay for the disasters ourselves. The health care system has long since ceased to be a service of general interest, but has degenerated into a tough business and a self-service shop for the bosses and officials of the health insurance funds.

In the end, it is the patient who suffers. Society is divided.

 

I am pleased to be able to present you my book, hot off the press, and I am looking forward to your feedback.

 

The book takes you on a journey through the dark spheres of medicine and depicts our everyday life. Awaken with me from the dream of the once supposedly world's best health system!

This book sheds light on this from the point of view of a person affected. However, the analysis wants to go beyond a personal report. Therefore, the developments are presented for the different areas of the health system, for nursing, doctors in the clinic as well as in practice, for the public health system, pharmacies and patients, especially for the chronically ill.

As is well known, knowledge is the first way to improvement. The book therefore wants to name the problems, because naming the problems and causes is the first step in seeking and finding solutions. The whitewashing of all undesirable developments by politicians and health insurers does no good, but harms and prevents goal-oriented solutions.

If the wrong decisions of the last 20 years are not corrected, the next pandemic will hit us much harder and worse. Our further reduced health system will no longer have a chance to ensure the necessary help for the people. We must understand and act. NOW!

 I hope in particular that politicians will take action for a future-oriented and strong Germany. Cosmetics and whitewashing will not eliminate the nursing crisis and the shortage of skilled workers.

Let us fight together for a just, united and healthy Germany!

Will we learn anything from the Corona pandemic?

 

Lesung:


Feedback/ Resonanz/Stimmen

WDR hart aber fair Redaktion
WDR hart aber fair Redaktion
Jens Leidolf
>>Ein wichtiges Buch. Als Sozialpädagoge, Brillenträger, neurodiverser Mensch und Angehöriger von chronisch kranken kann ich definitiv bestätigen, daß das System schon sehr lange nicht mehr die Standards hat, die es ehedem hatte.
Ich denke, seit 1985 ungefähr geht es stetig zu lasten der unterversicherten bergab.
Nicht sehr rapide, aber deutlich.
Das betrifft nicht nur die Versorgung mit technischen Nachteilsausgleichen / Hilfen, das betrifft gerade die Basisversorgung.
Wenn wir da in den Bereich "mental health" gehen, wird es hier in Deutschland mittlerweile ohne private Versicherung sehr dunkel.
Danke für ein weiteres "muss ich noch komplett durcharbeiten" Buch.<< (Facebook am 22.04.2021)

Silvia Prochnau denkt mit Franca Peinel über Folgendes nach: Da wo der Wahsinn den Irrsinn Trifft um Unsinn zu Machen.

"Bin stellenweise mehr als fassungslos. Das eine oder andere hat man ansatzweise gehört. Allerdings nie vermutet, wie dramatisch es um unser Gesundheitssystem steht. 😱 Aktuell: Seite 88."

(Facebook am 20.04.2021)

 


Adrian

TOP! THE BIG PICTURE!
Sucht man normalerweise ein Buch zum Thema Gesundheitswesen, findet man in der Regel nur eine spzifische Sparte, da schreibt zB ein Arzt, ein Apotheker, ein Ärztefunktionär, ein Pfleger oder Azubi. Bisher habe ich nirgends einen umfassenden Blickwinkel auf das Gesamtsystem finden können. Super recherchiert, erschreckende Horrorszenarien aus der Reality, man meint, dass müsste Science Fiction sein, sehr ergreifend und rührend geschrieben, ein Krimi durch die Medizinlandschaft hierzulande. Der Leidtragende ist leider am Ende der Patient. Lesenswert!

(Daniel Funk Verlag Rezensionen 20.04.2021)

Silvia Prochnau
"Das Buch ist absolut lesenswert! Oh ja, es ist absolut erschreckend, unter welchen Bedingungen Ärzte arbeiten müssen, um nicht in absurden Regressforderungen zu ersticken-
Und wenn sie es vermeiden (müssen!), geht es zu Lasten der Patienten." (Facebook am 04.05.21)

Praxis Prof. Dr. König

Verein Neuro-Kids

Verlag Daniel Funk

Adressverzeichnis Autismus



Sie finden mich auch auf